SBG_Banner

 BOOTE DER SBG

 

Die Seglervereinigung Blau-Gold hat heute drei H-Boote, die Walpurgis, Goggolori und Ramazotti, sowie eine J/70, die Amidala.

 

hboot logo

H-boot

Das H-Boot wird seit 1967 als Einheitsklasse gebaut, Konstrukteur ist der Finne Hans Groop. Vom Vornamen des Konstrukteurs leitet sich auch der Buchstabe „H“ in der Bezeichnung H-Boot ab.
Die Maximalbesatzung des Bootes beträgt sechs Personen. In der Kajüte bietet sich Platz für drei bis vier Kojen. Das Cockpit ist selbstlenzend. Bei Regatten wird das Boot mit einer Besatzung von drei Mann und einem maximalen Mannschaftsgewicht von 300 kg gesegelt.
Die Beliebtheit des Bootes (weltweit wurden bis 2007 über 5.300 H-Boote gebaut) erklärt sich einerseits aus seiner Regattatauglichkeit, andererseits ist es auch ein sicheres, gutmütiges Familien- und Tourenboot unter anderem bewiesen mit einer erfolgreich durchgeführten Transatlantiküberquerung im Jahr 2001.[Quelle Wikipedia]

 

Bootsmaße      
Länge üA: 8,28 m Länge WL: 6,30 m
Breite äA: 2,18 m Tiefgang: 1,30 m
Gewicht (segelfertig): 1.450 kg Gewicht (Ballast, Kiel): 725 kg
Segelfäche am Wind: 25 m² Groß: 14,8 m², Fock 10,2 m² Spi: 36 m²
Takelungsart: Slup    
Yardstickzahl: 106 Bootsklasse: international

 

 


J 70.JPGDie J/70 wurde im Frühsommer (2021) von der SBG neu erworben und  feierlich auf den Namen Amidala getauft.  J_70_a.JPG

Die J/70 ist ein gleitfähiges Kielboot, das als Einheitsklasse von der International Sailing Federation anerkannt ist. Es wird vor allem bei Regatten mit einer Crew von etwa vier Personen, aber auch bei Tagestörns gesegelt.
Die J/70 wurde von der Firma J/Boats (USA) entwickelt und wird seit 2012 vertrieben. Sie kommt auch bei wenig Wind ins Gleiten. Die Stengen einschließlich dem beweglichen Bugspriet werden aus Carbon gefertigt. Letzterer dient der Führung eines Gennakers. Das Cockpit nimmt mit 3,35 Metern Länge etwas weniger als die Hälfte der Rumpflänge ein. Als Motorisierung dienen Aussenborder. Der L-Kiel ist aufholbar.

Das Boot wird derzeit (Stand 2021) in der Deutschen Segel-Bundesliga sowie bei der Sailing Champions League eingesetzt. Eine weitere mit dieser Klasse ausgetragene Regatta ist der Helga Cup des NRV. Auch außerhalb der Europa- und Weltmeisterschaften gibt es bei Segelveranstaltungen J/70-Felder. Die wichtigsten Regatten für die Deutsche Rangliste werden durch die J70-Klassenvereinigung auf ihrer Internetseite angekündigt [Quelle Wkipedia]

 

Bootsmaße      
Länge üA: 6,93m Masthöhe: 9,06 m
Breite äA: 2,25 m Tiefgang: 1,45 m
Gewicht (segelfertig): 794kg    
Segelfäche am Wind: 24 m² Gennaker 45 m²
Takelungsart: Slup    
Yardstickzahl: 93 Bootsklasse: international

 

Bei der Benutzung sind die Bootsordnung, die Bootsführerverantwortung, sowie die Checklisten zwingend zu beachten! Es gelten zudem für alle die Reservierungsregeln!

Anmelden

 
     
Zugangsdaten vergessen?  

SBG - Mailbox

Sie sind nicht eingeloggt.